Mir-Ja Kraftort                                                                Rise up

Ist eine Auszeit fällig?                                                                                            nurture your inner spirit

Was ist eigentlich Magnetresonaz?

Der Grundbaustein jedes Lebewesens ist ein energiegeladenes Atom. Viele Atome ergeben eine Zelle. Viele Zellen bilden ein Organ. Verschiedene Organe werden zum Organismus. Unser Organismus nennt sich "Mensch". Wir bestehen somit aus Energie.

Energie besitzt sehr unterschiedliche Erscheinungsformen. Wir kennen sie als mechanische, elektrische, magnetische, thermische, chemische und Kern-Energie. In einem abgeschlossenen System bleibt die Gesamtenergie konstant, die Energieformen sind ineinander umwandelbar.

Diese bereits den Chinesen vor mehreren 1000 Jahren bekannten Zusammenhänge sind zwischenzeitlich naturwissenschaftlich erforscht und nachgewiesen.

In uns Menschen steuern ein ausgewogenes Netzwerk feinster elektrischer Ströme und elektromagnetischer Felder alle biologischen Vorgänge. Die elektrischen Ströme des Herzens können z.B. als EKG, die Ströme des Gehirnes als EEG gemessen werden. Bei einer gesunden Lebensweise mit viel Bewegung, vollwertiger Ernährung, viel frischer Luft und aktiver geistiger Entspannung ergänzen die unzähligen Körperzellen ständig verbrauchte Energie: Der Organismus ist voll funktionsfähig.

Der Zivilisationsmensch hingegen stört das natürliche Gleichgewicht im Körper empfindlich: Ein Mangel an Bewegung sowie ein Zuviel an Streß, einseitiger, zu fetter und kohlenhydratreicher Ernährung sowie umweltbedingten Schadstoffen führt zu Energiemangel, die von einfachen Beeinträchtigungen des Wohlbefindens schließlich zu Krankheiten führen.

Wie funktioniert ein Bioscan?

Im ständigen Prozess von Zellwachstum, Zellteilung und Erneuerung bewegen sich auch die Grundbausteine der Zellen, die geladenen Elektronen, mit hoher Geschwindigkeit. Dabei geben sie elektromagnetische Wellen ab, die den jeweiligen Zustand des Körpers abbilden. Wenn es gelingt, diese Signale zu analysieren, können sie Auskunft geben über die Gesundheit des gemessenen Systems. Eine neue Generation von Messgeräten ermöglichen heute genau diese Analyse. Ein Handsensor, der lediglich eine Minute locker gehalten werden muss, sammelt die schwachen elektromagnetischen Frequenzinformationen des Körpers. Nach deren technischer Verstärkung und Verarbeitung durch den im Analysegerät eingebauten Mikroprozessor werden die aktuellen Messungen mit der riesigen Menge hinterlegter Resonanzspektren gesunder und abweichender Werte in Bezug auf Nährstoffe, Schadstoffe und bestimmte Körperfunktionen verglichen. 

Bioscan oder

Vitaldatenanalyse

Mit einem Test erhalten Sie mehr als 240 Gesundheits-Informationen. Ohne Blutabnahme!

Im Bild nebenan sieht man im Schnell-Überblick, was alles mit dem Scan getestet wird.

Vorteile:

  • Keine Blutentnahme
  • Ein einziger Test liefert mehr als 240 Messwerte aus 40 Bereichen
  • Keine Wartezeiten auf Ergebnisse und Auswertungen
  • Breit gefächertes Analysespektrum mit nur einem Scan = in 1 Minute.
  • Aussagen über Ihre persönliche Ernährungs-, Stoffwechsel- und andere Situationen
  • Früherkennung eventueller Organfunktionsstörungen ermöglicht rechtzeitige Stabilisierung bzw. echte Vorsorge
  • Massive Ersparnis an Geld im Vergleich zu einzelnen Labor- und anderen Untersuchungen

Welche Informationen erhalten Sie durch den Test?

  • Ohne Blutabnahme und mit minimalem Zeitaufwand erhalten Sie nach nur einem einzigen Test Informationen über mehr als 240 Werte Ihres Gesundheitszustandes aus 40 verschiedenen Bereichen. Dazu gehören unter anderem:
  • Vitalstoff-Analyse (Vitamine, Minerale, Spurenelemente, Aminosäuren, Co-Enzyme)
  • Zucker- und Cholesterin-Werte
  • Knochendichte, Osteoporose- und Rheuma-Werte
  • Zustand von Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Schwermetall-Belastung, Rückstände von Pestiziden
  • Funktion von Leber, Bauchspeicheldrüse, Verdauungssystem, Lunge, Nieren, Hirnnerven, männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen (z.B. Früherkennung von Prostata-Vergrößerung)
  • Herz-Kreislauf-System
  • Immunsystem
  • Allgemeiner körperlicher Zustand 

Diese Messungen können als Grundlage dienen für persönliche Entscheidungen zum Lebensstil (z.B. für das Essverhalten) wie auch für eine individuelle Gesundheitsberatung bis hin zu therapeutischen Massnahmen (Unterstützung durch manuelle Therapie, ergänzende Mittel, usw.). Nach einigen Wochen oder Monaten macht es Sinn, den Test zu wiederholen um den Fortschritt, die Verbesserung festzustellen. 

Wie ist der Testablauf?

Prinzipiell kann jeder Mensch ab dem 12. Lebensjahr getestet werden. Ausgenommen sind Schwangere sowie Träger von Schrittmachern oder metallischen Prothesen (z.B. im Hüftgelenk; Zahnprothesen sind dagegen kein Problem). Kleinere Kinder können, soweit sie bereits in der Lage sind, den Sensor entsprechend lange zu halten, ebenfalls den Test absolvieren. Für sie liegen jedoch nur Referenzwerte der Bereiche Vitamine, Spurenelemente, Co-Enzyme und Schwermetalle vor, was allerdings in manchen Fällen ebenfalls schon sehr hilfreich sein kann.

Der Test selbst dauert nur eine Minute und erfordert von Ihnen lediglich das Halten eines Handsensors (Männer-linke Hand, Frauen-rechte Hand). Die Testergebnisse werden nach dem Test besprochen. 

Was muss vor dem Test beachtet werden?

Vor dem Test sollten Uhren, Schmuck, weitere Metallgegenstände sowie Handys vom Körper entfernt werden. Wenn möglich, sollten Sie mindestens zwei Stunden vor der Messung die Hände nicht eingecremt, nicht gegessen und keinen Kaffee oder Alkohol getrunken haben. Das Weglassen aller nicht-lebenswichtigen Medikamente (die ärztlichen Verordnungen sind in jedem Fall einzuhalten!) oder von Ihnen sonst eingenommener Nahrungsergänzungen, Schüßler-Salze und dergleichen in den 24 Stunden vor dem Test erhöht die Genauigkeit der gemessenen Aussagen.  

Sie möchten gerne in sich investieren und einen ausführlichen Vitalitätscheck machen? Ich freue mich auf die Kontaktaufnahme.

Natürlich muss ich diesen Hinweis hier anbringen:

Die bioenergetische Spektralanalyse und die hieraus resultierenden Ergebnisse sind schulmedizinisch nicht anerkannt und wissenschaftlich umstritten. Die Vitalanalyse ersetzt keine schulmedizinisch anerkannten Diagnosemethoden. Dennoch bin ich der Ansicht, dass der Bioscan wertvolle Erkenntnisse liefert für die Entwicklung einer ganzheitlichen Behandlungsstrategie in der Praxis.